Kategorie: Vermischtes

Konsequenzen der Gratis-Kultur

Ihr Lieben, heute möchte ich euch eine Entscheidung mitteilen, mir der ich mich lange herumgequält habe. Aber in letzter Zeit höre ich immer mehr entmutigende Dinge, die mir echt das Herz brechen und etwas brachte nun das Fass zum Überlaufen. Ich habe beschlossen, daraus meine Konsequenzen zu ziehen. Anfang der 2000er war ich eine begeisterte FanFic-Autorin, als mir die Idee zu Triangle kam und ich damit zum ersten Mal seit Jahren wieder eigene Figuren schrieb. Das Ganze postete ich aus Spaß kapitelweise auf meiner Webseite, und mit das Schönste daran war das Feedback meiner LeserInnen, die "live" dabei waren, während sich diese Geschichte entwickelte. Damals war das Schreiben für mich ein Hobby. Die Idee, mit Refugium etwas ganz Ähnliches zu machen und die Geschichte gemeinsam mit meinen Newsletter-AbonnentInnen wachsen zu lassen, gründete sich auf meine damaligen positiven Erfahrungen. Ich wollte wieder etwas ohne Zeitdruck schreiben, das sich einfach entwickeln darf

Weiterlesen →

Figurenvorstellung Sam & Gabe

Gestern habe ich das Manuskript beendet, juhu! Und heute verrate ich euch nun endlich ein bisschen mehr über meine beiden "Neuen", Sam und Gabe, die Hauptfiguren aus Vielleicht für immer.   Name: Gabriel West, "Gabe" Alter: 27 Haarfarbe: hellbraun Augenfarbe: blau Größe: 1,85 m Nationalität: Britisch Wohnort: Berlin (geboren in Hastings) Beruf: Musiker - Stilrichtung Alternative Rock Besondere Kennzeichen: mehrere Piercings, viele kunstvolle Tattoos überall am Körper Liebt ♥ : alle Tiere, Freiheit, veganes Essen, Abenteuer, Extremsportarten, seine Familie, Gitarren, Reisen, die Natur, Flohmärkte Hasst :( : Vorschriften, Verschwendung, Mathe, Arroganz, Tierquälerei Gabe, wie Sam ihn sieht: "Die intensiven Augen, die Sam als himmelblau kannte, waren nachdenklich auf etwas in der Ferne gerichtet. Das Gesicht war markant und feinsinnig, dazu kam dichtes, hellbraunes Haar, das förmlich dazu einlud, mit den Fingern hindurch zu streichen. Bis zum Handgelenk waren die muskulösen Armen kunstvoll tätowiert. Er hatte nur wenige Piercings behalten, zwei an

Weiterlesen →

Das Fangirl in mir

Sie sind mitten unter uns. Menschen, die Sachen "gut" finden. Die ein Buch lesen, einen Film sehen, das genießen, und fertig. Sie verschwenden hinterher keinen Gedanken mehr daran. Sie verbringen nicht Stunden über Stunden im Netz, um bis zum Morgengrauen FanFic zu lesen, Bilder von ihren Lieblingsfiguren zu suchen, Fanart zu zeichnen oder sich mit anderen darüber zu streiten, wessen OTP das einzig wahre OTP ist. Es gibt sie. Menschen, die nicht mal wissen, was ein OTP ist. (Pssst, das steht für "One True Pairing" - das einzig wahre Pairing!) Manchmal nennen wir sie "Muggels". Und fragen uns, wie das geht - etwas gut finden, ohne sich kopfüber voll und ganz hinein zu stürzen, mit aller Hingabe und Leidenschaft, zu denen das menschliche Herz fähig ist. Ja, ich gestehe: Ich bin und war es immer - ein Fangirl. Was das bedeutet wurde mir zum ersten Mal in der Schule klar.

Weiterlesen →

Filmtipp zu Halloween: Crimson Peak

Heute habe ich mal was anderes für euch - einen Filmtipp, der perfekt ist zur Einstimmung auf Halloween! Für alle, die es lieben, wenn ein ahnungsloser Neuankömmling nur mit einem Kerzenleuchter bewaffnet durch ein unheimliches viktorianisches Gemäuer schleicht, für den läuft gerade der perfekte Streifen im Kino. Gestern habe ich mir "Crimson Peak" angeschaut und war ziemlich geflasht. Ich liebe Gruselfilme dieser Art und der Trailer hatte mich bereits vor Monaten in Hab-Acht-Stellung, damit ich Crimson Peak bloß nicht im Kino verpasse. Zugegeben, dass Tom Hiddelston mitspielt hat möööglicherweise auch ein bisschen dazu beigetragen. ;-) Was erwartet den geneigten Zuschauer? Über zwei Stunden gepflegter Gespenstergrusel mit flackerndem Gaslicht und einer tragischen, zarten Liebesgeschichte als Sahnehäubchen obendrauf. Visuell trumpft Guillermo Del Toro auf, wie man es selbst bei ihm noch nicht gesehen hat - und wer Pans Labyrinth kennt, weiß, dass das einiges heißt. Das Haus! Meine Güte, das Haus ist

Weiterlesen →

Überraschungstrailer Berlin Blues

Manchmal bekommt man ein Geschenk, da bleibt einem buchstäblich der Mund offen stehen. So geschehen, als meine liebe Autorenkollegin Bianca Nias mich mit einem HAMMER Buchtrailer überrascht hat, den sie aus Spaß zu "Berlin Blues" erstellt hat! Sie hat die Geschichte nämlich schon mal für mich testgelesen und das hat sie offenbar ziemlich inspiriert! Ich habe mich unglaublich über den Trailer gefreut und will ihn euch natürlich nicht vorenthalten. Bitteschön: Total cool, oder? Wie seht ihr das? Mögt ihr Buchtrailer? Ich finde sie echt klasse. Wenn sie gut gemacht sind, können sie mich durchaus überzeugen, mir ein Buch näher anzusehen. Ich hoffe einfach mal, euch geht's mit diesem hier auch so. ;-) Heute habe ich meine Jungs aus dem Lektorat zurückerhalten und kann nun den Feinschliff angehen, damit die Geschichte planmäßig für euch Anfang Oktober an den Start gehen kann. Zum Glück ist nicht mehr allzu viel zu tun, aber

Weiterlesen →