Zeitstrahlen

Wisst ihr, was für mich das Schönste daran ist, dass ich momentan Triangle auf Deutsch völlig neu bearbeite? Ich kann der Geschichte eine ganze Menge beifügen, das in der englischen Fassung keinen Platz gefunden hat. Zum Teil, weil die Story nun schon über zehn Jahre alt ist und ich mich in der Zeit natürlich verändert habe (tun wir mal so, als wäre ich nicht nur älter, sondern auch ein klitzeklein wenig weiser geworden 😉 ). Zum Teil aber auch, weil Triangle ursprünglich ein Experiment war. Eine Geschichte, die von Kapitel zu Kapitel wuchs, ohne, dass ich anfangs selber wusste, wie sie ausgehen und wer sich am Ende „kriegen“ würde. Damals schrieb ich einfach drauflos und postete jedes Kapitel sofort. Nicht zu wissen, „wer mit wem“ macht sicher einen Riesenteil am Reiz von Drei Jungs aus – heute so wie damals. Doch nun kann ich ganz anders auf genau das Happy End zuschreiben, das ich haben möchte. Was übrigens riesig Spaß macht!

Eins, was ich im Nachhinein an der englischen Version bedauert habe, war, dass ich euch sehr viel über Casey vorenthalten musste. Das lag sicher ein bisschen an Romelles wunderbarer Figur Nick, der wir einfach Raum geben wollten. Dabei ist Casey ein so spannender Prota, wenn man tiefer blickt. Und das dürft ihr gemeinsam mit mir in Drei Jungs tun! Ich freue mich so darauf, euch an allen drei Hauptfiguren neue Facetten zeigen zu können.

Nur am Rande: Autorenrumgekasper (= Was tut die liebe Susann, wenn sie nicht schreibt?). Ganz klar: einen neuen Zeitstrahl für die Story erstellen. Mit entsprechend angepassten Geburtsdaten für die Jungs etc. – wenn wir nach der englischen Version gehen, wären die Süßen mittlerweile schon eine ganze Ecke älter…

Alles Liebe,
Susann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.