Schlagwort: Werwolf von nebenan

Fortsetzung? Jein!

Ihr Lieben, Bianca und ich sind überwältigt vom tollen Start unseres Werwolf von nebenan! Die erste Woche hat er sich bei Amazon als Bestseller Nr. 1 seiner Kategorie wacker behauptet und ihr habt uns mit 5-Sterne-Rezensionen geradezu überschüttet. Danke, danke, danke! Auch hier nochmal zur Info, da die Frage schon mehrfach gestellt wurde: Nein, Bianca und ich planen keine Fortsetzung zum Werwolf von nebenan. Wir sind uns einig, dass wir euch mit einer Fortsetzung mit Noah und Olli nicht dasselbe Kribbeln bieten könnten, wie beim Kennenlernen und dass es uns schwer fallen würde, den beiden erneut Steine in den Weg zu legen, um ein weiteres Buch spannend zu halten. Das heißt aber nicht, dass wir nicht über eine weitere Zusammenarbeit nachdenken! Wahrscheinlich mit was ganz anderem. Eine vage Idee gibt es schon... Ist aber aktuell noch Zukunftsmusik. ;-) Ja, es wird trotzdem noch mehr über den Thorn-Clan zu lesen geben! Ich

Weiterlesen →

NEU! Der Werwolf von nebenan

Ihr Lieben, es ist soweit! Mein gemeinsames Buchbaby mit der wunderbaren Bianca Nias, Der Werwolf von nebenan wurde heute in die freie Wildbahn entlassen! Das eBook gibt's schon auf Amazon und bei Hugendubel - Thalia & andere müssten bald nachziehen. Das Taschenbuch erscheint voraussichtlich zur LBM im März! Klappentext:  Der schüchterne Buchhalter Oliver ist hingerissen, als ein neuer Nachbar neben ihm einzieht. In der verschlafenen deutschen Kleinstadt ist nicht viel los und Noah, der gut aussehende Fremde, zieht ihn wie magisch an. Von Anfang an knistert es heftig zwischen beiden, doch Noah hat viele Geheimnisse. Da ist zum einen sein Auftrag als Bodyguard, der ihn an diesen Ort geführt hat. Und zum anderen die brisante Tatsache, dass er ein Werwolf ist, und Oliver dies um keinen Preis erfahren darf. Um ihn zu schützen, ist Noah zu allem bereit. Sogar dazu, auf ihre Liebe zu verzichten. Doch schon bald steht nicht

Weiterlesen →

LBM 2018 – Leben mit Hochfunktionaler Depression

Ihr Lieben, eigentlich sollte das hier mein jährlicher Bericht über die Leipziger Buchmesse werden. Wird es auch irgendwie. Aber das wird diesmal nur Randthema sein. Denn so schön die 3 Messetage für mich waren (und das waren sie wirklich, zweifelt auf keinen Fall daran!), so deutlich haben sie mir auch wieder mal vor Augen geführt, dass ich nicht gesund bin. Ich bin manisch-depressiv. Man nennt das im Fachjargon "bipolar", aber ich finde "manisch-depressiv" treffender, denn genau das ist es. Leben mit Manie und Depression. Viele von euch wissen um meine Krankheit, denn ich gehe seit einer Weile hier auf dem Blog offen damit um. Und in Vielleicht für immer habe ich euch einen Einblick gewährt, was es heißt, damit zu leben. Aber gerade dieses "offen damit umgehen" ist für mich so unglaublich schwer, dass ich mich regelrecht dazu zwingen muss. Denn ich bin auch das, was man als "high functioning

Weiterlesen →

Pläne für 2018

Ihr Lieben, nachdem bei mir 2018 gleich mit ein paar Tagen im Krankenhaus anfing, kann es eigentlich nur bergauf gehen! Deshalb wünsche ich uns allen vor allem Gesundheit und viel Kraft fürs neue Jahr! Zwar noch genesend aber voll von neuem Elan darf ich euch auch gleich den ersten Termin bekanntgeben: Es sieht gut aus für die Leipziger Buchmesse im März, deshalb werde ich voraussichtlich von Donnerstag bis Sonntag (15. - 18. März) vor Ort sein. (Wahrscheinlich werde ich den überfüllten Samstag wegen Platzangst wieder aussparen und mir endlich mal den Leipziger Zoo ansehen - wer Lust auf einen gemeinsamen Zoobesuch hat, meldet sich gerne jetzt schon bei mir!) Standzeiten, Signierstunden usw folgen, sobald bekannt! Und hier die vorsichtige Schreib-Planung für 2018 (ohne Gewähr ;-) ): Der Werwolf von nebenan ist so gut wie fertig. Es fehlen nur noch ein paar Szenen. Ich gehe davon aus, dass Bianca und ich

Weiterlesen →

Halbzeit im Schreibjahr

Ihr Lieben, der Juli ist da, wir haben sozusagen Bergfest und ich kann kaum fassen, dass das erste Halbjahr 2016 schon vorbei ist. Besser ist das wohl, bei all den Katastrophen und traurigen Todesfällen, mit denen wir uns dieses Jahr schon herumschlagen mussten... Zeit, schreibtechnisch mal kurz Zwischenbilanz zu ziehen. Bisher geschafft: Vielleicht für immer vollendet und veröffentlicht Buchmesse Leipzig mit der Signierstunde, die mir Gelegenheit gab, so viele von euch mal zu treffen - absolutes Highlight! weiter mit Bianca an Der Werwolf von nebenan geschrieben und bei einem extra Planungstreffen den weiteren Verlauf der Story geplant erste Hälfte von Café Bohème geschrieben To-Do: Mein aktuelles Manuskript Refugium - Band 1 bis Ende des Sommers fertigstellen Mit Refugium - Band 2 anfangen Der Werwolf von nebenan fertigschreiben zweite Hälfte von Café Bohème schreiben Kurzgeschichte Sommer am See überarbeiten und ausbauen Werde ich alles von der To-Do-Liste dieses Jahr noch schaffen? Leider

Weiterlesen →