Schlagwort: Kurzgeschichten

Zusammen finden

NEU! Die Benefiz-Anthologie "Zusammen finden" ist ab dem 26.07.2015 erhältlich! Hier ein kleines Häppchen aus "Der Werwolf von nebenan", der Geschichte, die ich zusammen mit der wunderbaren Bianca Nias dafür geschrieben habe: Was zum Teufel ist los mit mir? Ich schließe die Wohnungstür und lehne mich für einen Moment dagegen, um mich zu sammeln. Die Art, wie Lorenz mich angesehen hat, brennt und vibriert in mir. Hellwache graublaue Augen, verwirrt und offensichtlich von mir fasziniert. Ich konnte seinen Puls in der Halsschlagader pochen sehen. So verletzlich. Mit einer einzigen Bewegung könnte ich ihn in Stücke reißen. Manche Menschen spüren instinktiv, dass Wandler gefährlich sind, aber er ist völlig ahnungslos. Sein Körper sendet eine ganze Woge von Pheromonen aus, ohne, dass er es überhaupt merkt. Und da ist etwas an seinem Duft, das mich ganz kirre macht. Als ich dicht vor ihm stand, war ich kurz davor, an ihm zu schnuppern. Seine Haut

Weiterlesen →

Rainbowflash und Wolfshäppchen

Heute, am 17. Mai, ist der Internationale Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie (auch IDAHO oder IDAHOT genannt). Dieser Tag soll die Aufmerksamkeit auf die Diskriminierung lenken, die Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle immer noch und immer wieder ganz massiv erfahren. Schon zum 2. Mal lassen wir Gay Autoren und Blogger zu diesem Anlass in unserer "Rainbowflash Blogparade" symbolisch Luftballons in unseren Blogs aufsteigen, um zu zeigen, wie sehr uns die Akzeptanz aller Menschen, egal, welcher sexuellen Orientierung und welchen Geschlechts, am Herzen liegt. Einer der vielen Gründe, weshalb ich so gerne Gay Romance schreibe ist, dass meine Bücher zu ein bisschen mehr Toleranz beitragen und zeigen sollen, dass Liebe einfach Liebe ist. :-)   Und genau deshalb gibt es jetzt für euch noch ganz exklusiv ein kleines Häppchen aus meinem aktuellen Schreibprojekt, der Gestaltwandler-Story:   Ganz ehrlich, den Wolfswandler Noah Thorn zu schreiben, macht mir gerade unendlich viel Spaß

Weiterlesen →

Neue Kurzgeschichte

Ihr Lieben, lange musstet Ihr auf was Neues von mir warten. Ab dem 24.10. gibt's meine Kurzgeschichte "Sommer am See" in der dead soft Jubiläums-Anthologie!   Yep - warum nicht anders? Anthologie 292 Seiten 11,99 EUR ISBN 3944737733 Klappentext: 15 Jahre dead soft verlag – zu diesem Jubiläum gibt es die passende Anthologie. Sieben brandneue schwule Kurzgeschichten von Susann Julieva, Sandra Gernt, Sandra Busch, Sabine Damerow, S.B. Sasori, Jobst Mahrenholz und Simon Rhys Beck. Der Erlös dieses Buches geht an die Initiative Rosa-Lila in Neubrandenburg. Alle Mitwirkenden verzichten auf ihr Honorar. Schon gelistet bei Amazon.

Urlaubsinspiration

Frisch zurück aus dem Urlaub bin ich noch ganz voller Eindrücke - und bräuchte jetzt gleich nochmal Urlaub, um alles zu verarbeiten. ;) Trotzdem habe ich geschafft, was ich mir schreibtechnisch vorgenommen hatte: Am Urlaubsort im schönen Norden habe ich eine Kurzgeschichte für ein tolles Projekt für einen guten Zweck geschrieben. Sobald es offiziell ist, erfahrt ihr natürlich mehr dazu! Ich freue mich jedenfalls riesig, dass nach zähem Hin- und Herüberlegen doch noch die Inspiration kam. Und wie so oft ganz anders, als ursprünglich geplant. Es sollte eigentlich eine Geschichte werden, die in die Rahmenhandlung von Café der Nacht passt. Herausgekommen ist etwas völlig anderes! Bei meinen langen Spaziergängen am Urlaubsort haben mich die alten Gartengrundstücke mit ihren verwunschenen Pfaden und versteckten Häusern inspiriert. Wie das manchmal so ist, auf einmal war die Geschichte da. Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis und den Figuren. Normalerweise schreibe ich ja gar

Weiterlesen →

Hallo, November

Und wow, was für ein Mistwetter! Bestens geeignet fürs Kinogehen. Zuletzt gesehen hab ich Thor - The Dark Kingdom und fand ihn so richtig klasse. Und sollte es irgendwann mal einen Loki Film geben, werd ich wahrscheinlich nie wieder schreiben, weil ich mir den Nonstop anschauen würde. ;) Die erste Version von Home For The Holidays ist fertig! Jetzt lass ich das erst mal ein - zwei Tage sacken, dann werde ich mich ans Überarbeiten machen. Ziel ist, die Kurzgeschichte bis Anfang Dezember zu veröffentlichen. Allzu lange sollte ich also nicht damit herumtrödeln. Es hat sehr viel Spaß gemacht, James mal wieder zu schreiben. Außerdem hat Gabe, meine neue Figur aus For Me, It's You, darin einen ersten Gastauftritt - Ihr dürft also gespannt sein! Ansonsten freue ich mich riesig auf den 15. November, an dem endlich, endlich Café der Nacht beim dead soft Verlag erscheint. Das war's mal wieder

Weiterlesen →