Kategorie: Projekte

Es wird gruselig!

Ihr Lieben, es gibt spannende Neuigkeiten: Gestern ist ganz heimlich ein neues Projekt aus dem Ei geschlüpft und wartet jetzt darauf, von mir gefüttert und groß gezogen zu werden. So viel kann ich schon verraten: Es ging mir schon länger im Kopf herum und hat ein klein bisschen was mit dem Werwolf zu tun. Es wird ebenso gruselig wie romantisch. Und es wird vermutlich eine Serie!   Arbeitstitel: Thorn & Finster: Heimsuchung Genre: Urban Fantasy, Gruselserie, Gestaltwandler Status: in Arbeit Geplante Veröffentlichung: 2018 Recherchebilder & Traumbesetzung: Pinterest-Board Handlung: Eigentlich wollte Wolfswandler Caleb Thorn sich in dem abgelegenen Haus von seinem schweren Unfall erholen. Seit er ein Bein verloren hat, hadert der vormals draufgängerische Bad Boy mürrisch mit seinem Dasein. Doch statt Ruhe erwarten ihn in der Abgeschiedenheit haarsträubend unheimliche Phänomene, welche die Hausbewohner heimsuchen. Widerwillig schließt sich Caleb mit seinem exzentrischen Nachbarn, dem Medium Kaz Finster zusammen, um den Dingen auf

Weiterlesen →

Das Geheimnis wird gelüftet

Während ich die letzten Kapitel von "Vielleicht für immer" schreibe, bin ich bereits ganz hibbelig, was die Zeit danach betrifft. Denn dafür habe ich mir ein spannendes Experiment vorgenommen. Bereits im vorigen Blogbeitrag habe ich euch ja den Mund wässrig gemacht, was mein Geheimprojekt betrifft. Ha! Und heute wird das Geheimnis gelüftet! Im letzten Jahr habe ich eigentlich immer nur unter Termindruck geschrieben. Verlagsveröffentlichungen sind großartig und machen sehr viel Spaß, aber ich merke, dass ich dringend eine Verschnaufpause brauche. Ich möchte mich für eine Zeit lang wieder allein auf das konzentrieren, was mir am meisten Freude macht: Das Schreiben selbst. Einfach meiner übersprudelnden Fantasie die Zügel locker lassen und sehen, wohin die wilde Fahrt geht. So entstand mein neues Gay Urban Fantasy-Projekt: "Refugium". Ein Geschenk an mich selbst, um Dinge auszuprobieren und grenzenlos kreativ zu sein. Das Beste daran: Es soll gleichzeitig auch ein Geschenk für euch werden! Genauer gesagt für

Weiterlesen →

Rückblick und Ausblick

Sagt mal, kommt nur mir das so vor oder ist 2015 förmlich vorbeigerauscht? Ich hatte noch nie das Gefühl, dass ein Jahr dermaßen schnell vergangen ist wie dieses. Es war ein interessantes Jahr mit vielen ganz wunderbaren, leider aber auch etlichen unschönen und traurigen Momenten. Was überwiegt kann ich gar nicht genau sagen, aber irgendwie bin ich ganz froh, dass ich in wenigen Tagen "Tschüss 2015" sagen kann. Absolute Highlights für mich waren auf jeden Fall die Leipziger Buchmesse im März und auch die FBM hat wieder riesig Spaß gemacht. Das Treffen mit der Romance Alliance dort war der Hammer und wird mir unvergesslich bleiben! Die Zusammenarbeit mit einem neuen Verlag für "Böse Jungs" war auf jeden Fall eine Lernerfahrung, und vor allem wegen des dadurch entstandenen Kontakts zur Romance Alliance möchte ich sie nicht missen. Trotzdem hat mir dieses Jahr auch gezeigt, dass man als Autorin immerzu um seine Rechte kämpfen

Weiterlesen →

Projekte, Projekte

Der eine oder andere hat es am Wochenende vielleicht schon auf Facebook mitbekommen - mich hat gerade ganz doll das Gestaltwandler-Fieber gepackt! Ich liebe es ja, solche Romane zu lesen. Besonders die Mercy Thompson-Reihe von Patricia Briggs hat es mir angetan. Selber mal eine solche Geschichte zu schreiben, hatte ich bisher nie ernsthaft erwägt. Doch die Musen machen nun mal, was sie wollen - und diesmal haben sie ziemlich heftig zugeschlagen. Ergeben hat es sich ganz spontan aus einem (noch) geheimen Projekt mit einer wunderbaren Co-Autorin. Und schwupps! habe ich einen neuen (ziemlich heißen) Protagonisten im Kopf, der mich die ganze Zeit vollquasselt und unbedingt geschrieben werden will! Es macht unheimlich Spaß, sich in diese Figur hineinzuversetzen, die mit viel intensiveren Sinneseindrücken lebt und auch sonst irgendwie anders tickt. Jetzt habe ich Blut geleckt und es wird in dieser Richtung sicher auf die eine oder andere Art mehr von mir

Weiterlesen →

Drei Jungs

Gerade hatte ich mich erst entschieden, eine Übersetzung von Triangle - The Complete Series auf die lange Bank zu schieben. Aber wie es eben so kommt: Prompt überfällt mich Rizzo aus dem Nichts mit einer einfachen, aber genialen Idee. Diese frechen Protas immer! Ergebnis: Ich mach es doch. Triangle auf Deutsch rausbringen. Und das schon bald. Yay! Allerdings wird es keine Wort-für-Wort-Übersetzung, sondern eine komplette Neubearbeitung. Im Prinzip vielleicht so, wie die Story urprünglich geplant war. Denn Nick und die Zusammenarbeit mit Romelle war ja anfangs überhaupt nicht vorgesehen. Es sollte weitergehen mit James/Casey/Rizzo, und natürlich hatte ich auch da schon ein bestimmtes Pairing im Auge, das am Ende zusammen glücklich werden sollte. Nur ging mir irgendwann unterwegs die Motivation aus, weiterzuschreiben. Ohne Romelle und ihre Begeisterung für Triangle hätte ich das Ding vielleicht nie beendet. Als sie mit Nick ankam, hatte ich sofort Lust, ihn auf meine drei Jungs

Weiterlesen →