Neusortierung

Ihr Lieben, die letzten Monate und Wochen waren extrem hart. Nun muss ich zudem den Verlust eines geliebten Menschen verkraften, der eine riesengroße Lücke in mein Leben reißt. Und irgendwie habe ich das dringende Gefühl, dass ich einiges verändern sollte. Ich werde mir Zeit nehmen, mich neu zu sortieren. Es wäre mir lieb und wichtig, zukünftig eine bessere Balance zwischen Schreibzeit und Freizeit zu finden. Ich habe das Gefühl, auch was meine Erkrankung betrifft, einen großen Schritt zurücktreten zu müssen, um Druck und Stress zu reduzieren. Deshalb werde ich gründlich überlegen, wie viel Arbeit ich zum Beispiel noch in die Pflege meiner Social Media Accounts investieren möchte. Eigentlich hat mir das immer Spaß gemacht, aber es ist auch nicht einfach, ständig Inhalte zu generieren, die für euch interessant und unterhaltsam sind, Nachrichten zu beantworten und immerzu präsent zu sein. Ich werde Facebook vorerst den Rücken kehren, denn das ist mein Haupt-Zeitfresser. Ich fühle

Weiterlesen →

Fortsetzung? Jein!

Ihr Lieben, Bianca und ich sind überwältigt vom tollen Start unseres Werwolf von nebenan! Die erste Woche hat er sich bei Amazon als Bestseller Nr. 1 seiner Kategorie wacker behauptet und ihr habt uns mit 5-Sterne-Rezensionen geradezu überschüttet. Danke, danke, danke! Auch hier nochmal zur Info, da die Frage schon mehrfach gestellt wurde: Nein, Bianca und ich planen keine Fortsetzung zum Werwolf von nebenan. Wir sind uns einig, dass wir euch mit einer Fortsetzung mit Noah und Olli nicht dasselbe Kribbeln bieten könnten, wie beim Kennenlernen und dass es uns schwer fallen würde, den beiden erneut Steine in den Weg zu legen, um ein weiteres Buch spannend zu halten. Das heißt aber nicht, dass wir nicht über eine weitere Zusammenarbeit nachdenken! Wahrscheinlich mit was ganz anderem. Eine vage Idee gibt es schon... Ist aber aktuell noch Zukunftsmusik. ;-) Ja, es wird trotzdem noch mehr über den Thorn-Clan zu lesen geben! Ich

Weiterlesen →

NEU! Der Werwolf von nebenan

Ihr Lieben, es ist soweit! Mein gemeinsames Buchbaby mit der wunderbaren Bianca Nias, Der Werwolf von nebenan wurde heute in die freie Wildbahn entlassen! Das eBook gibt's schon auf Amazon und bei Hugendubel - Thalia & andere müssten bald nachziehen. Das Taschenbuch erscheint voraussichtlich zur LBM im März! Klappentext:  Der schüchterne Buchhalter Oliver ist hingerissen, als ein neuer Nachbar neben ihm einzieht. In der verschlafenen deutschen Kleinstadt ist nicht viel los und Noah, der gut aussehende Fremde, zieht ihn wie magisch an. Von Anfang an knistert es heftig zwischen beiden, doch Noah hat viele Geheimnisse. Da ist zum einen sein Auftrag als Bodyguard, der ihn an diesen Ort geführt hat. Und zum anderen die brisante Tatsache, dass er ein Werwolf ist, und Oliver dies um keinen Preis erfahren darf. Um ihn zu schützen, ist Noah zu allem bereit. Sogar dazu, auf ihre Liebe zu verzichten. Doch schon bald steht nicht

Weiterlesen →

NEU! Traumküsse

Hoffentlich pünktlich morgen zum Valentinstag gibt's was Neues von mir in den Shops! Und dieses Neue ist eigentlich was Altes.  Das Besondere daran: Die Sammlung kommt in wenigen Tagen auch als Taschenbuch heraus - alle, die auf eine Printversion von "Café Bohème" gewartet haben, dürfen sich freuen, denn das komplette Buch ist enthalten! Traumküsse - Sammlung Kurzgeschichten & Novellen INHALT: Traumküsse ist eine Sammlung der bereits zuvor von Susann Julieva veröffentlichten Werke: Sommer am See, Sturmherzen, Berlin Blues und Café Bohème. Sommer am See – Kurzgeschichte. Mit dem Verkauf des Sommerhauses muss sich Tom den Schatten seiner Vergangenheit stellen und findet in Nachbar Samir eine verwandte Seele. Sturmherzen – Novelle zum Roman „Refugium: Seelenstaub“. Erinnyen-Krieger Dante ist wenig begeistert davon, in Friedenszeiten als Ausbilder dienen zu müssen. Bis er auf Luftgeist Tarion trifft, der sein spartanisches Leben ziemlich durcheinander wirbelt. Café Bohème – Die komplette Geschichtensammlung. Zwölf Geschichten rund um die

Weiterlesen →

LBM 2018 – Leben mit Hochfunktionaler Depression

Ihr Lieben, eigentlich sollte das hier mein jährlicher Bericht über die Leipziger Buchmesse werden. Wird es auch irgendwie. Aber das wird diesmal nur Randthema sein. Denn so schön die 3 Messetage für mich waren (und das waren sie wirklich, zweifelt auf keinen Fall daran!), so deutlich haben sie mir auch wieder mal vor Augen geführt, dass ich nicht gesund bin. Ich bin manisch-depressiv. Man nennt das im Fachjargon "bipolar", aber ich finde "manisch-depressiv" treffender, denn genau das ist es. Leben mit Manie und Depression. Viele von euch wissen um meine Krankheit, denn ich gehe seit einer Weile hier auf dem Blog offen damit um. Und in Vielleicht für immer habe ich euch einen Einblick gewährt, was es heißt, damit zu leben. Aber gerade dieses "offen damit umgehen" ist für mich so unglaublich schwer, dass ich mich regelrecht dazu zwingen muss. Denn ich bin auch das, was man als "high functioning

Weiterlesen →